Individuelle Lebenswege

Die Therapie

Primärarbeit (Innere-Kind-Arbeit)

Dieser Therapieansatz geht davon aus, dass das innere Kind und seine Erfahrungen die Schlüsselfigur unserer Gefühlswelt ist. Je nach Prägung der frühkindlichen Erlebnisse, reagieren wir als erwachsene Mensch in bestimmten Situationen nicht erwachsen, sondern mit Verhaltensmustern, die wir zum Beispiel als 6-jährige*r selbstständig erlernt haben, weil es uns in der damaligen Situation gut half. Wieso wir dann immer wieder in die selben Fallen treten und unser Verhalten, obwohl es falsch ist, nicht ändert wird hier erkundet.

So geht es hier um das Kennenlernen und Wahrnehmen der eigenen Bedürfnisse, Wünsche und Gefühle, um sie dann auf einer reiferen Art und Weise vertreten zu können. Ziel ist es, selbstverantwortlich mit der eigenen Gefühlswelt und der eigenen Bedürftigkeit in der Gemeinschaft umzugehen.